Chronik

Gruppenbild Feuerwehr Aura ca. 1905

Am 08. Juli 1884 trafen sich fünf engagierte Bürger und gründeten an diesem Abend die Ortsfeuerwehr Aura. Schon sehr schnell vergrößerte sich die Zahl der freiwilligen, die es sich zur Aufgabe machten bei der Feuerwehr hilfe zu leisten. Die Freiwillige Feuerwehr Rengersbrunn übernahm die Patenschaft für unsere Wehr!

Bereits um die Jahrhundertwende zählte die Feuerwehr Aura über 20 aktive Mitglieder. In diese Zeit fiel auch der Kauf eines Gespannwagens, der den Brandschutz für Aura sicherstellen sollte. Diese mit einer Handpumpe ausgerüstete Pferdekutsche befindet sich noch heute zusammen mit einigen anderen alten Ausrüstungsgegenständen im Besitz der Wehr. Der Gespannwagen wurde 2008 komplett in Eigenleistung restauriert und ist voll Funktionsfähig.

1933 wurde die Freiwillige Feuerwehr Mernes gegründet. Die Feuerwehr Aura übenahm hier die Patenschaft.

Wärend der zeit der beiden Weltkriege mussten auch aus Aura viele Kameraden ohr Leben im Felde lassen; die Vereinsaktivitäten kamen in dieser Zeit völlig zum Erliegen. Die Brandbekämpfung übernahmen in den Kriegsjahren die Frauen in Aura.

Erstaunlich ist, dass bereits kurze Zeit nach Kriegsende wieder viele freiwillige Männer bereit waren, den Feuerwehrdienst in Aura zu übernehmen. So konnte unser Verein bereits 1948 wieder 11 Neuzugänge verzeichnen.

In dieser Zeit blühte die Wehr immer mehr auf. Sie beschaffte die erste Motorspritze und auch eine neue Unterkunft musste her. 1950 konnte die Feuerwehr Aura dann ihr neues Feuerwehrhaus mit einem Fest einweihen. Diese Unterkunft wird auch heute, trotz des neuen Gerätehauses, von unserer Wehr genutzt

1953 beschaffte die Wehr einen TSA (Tragkraftspritzen-Anhänger) für die Motorspritze. Im gleichen Jahr entschloß man sich zum Kauf einer Vereinsfahne, die 1955 feierlich geweiht und mit einem großen Fest in Empfang genommen wurde. Anna Sachs (geb. Hofmann) übernahm die Patenschaft für die Fahne.

Ende der 60er Jahre wurde das erste selbstfahrende Feuerwehrauto beschafft. Ein altes, von der Bundespost ausgemustertes Fahrzeug wurde zu einem TSF (Tragkraftspritzen-Fahrzeug) umgebaut. Der bis dahin genutzte TSA wurde in den Ortsteil Deutelbach gegeben, in dem im Jahr 1962 eine eigene Löschgruppe ins Leben gerufen wurde. Nicht ohne Stolz möchten wir dabei erwähnen, dass unser Ehrenmitglied Paula Hagemann die erste Frau in Bayern war, die das Feuerwehrleistungsabzeichen errang.

Das Postauto verichtete bis 1987 seinen Dienst in Aura, ehe es von einem moderneren durch die Gemeinde beschafften, gebrauchten LF 8 ersetzt wurde.

Neben der materiellen Entwicklung von der Pferdekutsche über das Postauto zu einem modernen Löschgruppenfahrzeug waren auch im Vereinsleben rege Aktivitäten zu beobachten. So stieg die Mitgliederzahl bis Ende der 70er Jahre auf über 130 an und im Jahr 1974 wurde durch unser Ehrenmitglied Franz Schneider die Jugendfeuerwehr Aura gegründet.

1983 fand in Aura die erste Jugendleistungsprüfung statt.

1982 wurde das 100-jährige Gründungsjubiläum mit einem großen Fest gefeiert. Das Fest wurde damals zwei Jahre vorgezogen.

1985 belegte unsere Jugendgruppe unter 38 teilnehmenden Mannschaften einen hervorragenden 2. Platz beim Staffelwettbewerb des Landkreises Main Spessart.

Bei einem Mannschaftswettbewerb 1986 in Rieneck wurde die Löschgruppe aus Aura 1. Sieger. 1987 kaufte die Wehr aus Vereinsmitteln ein MTW (Mannschaftstransportwagen). 1988 richtete die Wehr erstmals selber einen Wettkampf aus.

1992 feierte die Wehr wieder zwei Jahre zu früh, ihr 110-jähriges Bestehen. Wie auch 1982 mit einem großen Fest.

Als man im Jahr 1992 über den Kauf eines neuen Löschfahrzeugs im Gemeinderat berät kommt es zu einem verheerendem Großbrand in Aura. Die Firma SAB Röder (Sinn-Alu-Bau-Röder) wurde in dieser Nacht ein Raub der Flammen! Die Neubeschaffung eines Löschgruppenfahrzeug LF 8/6 wurde im gemeinderat einstimmig genehmigt und bereits im Frühjahr 1993 konnte das Fahrzeug in Aura eingeweiht werden.

1995 durfte die Feuerwehr Aura bei einem Lehr- Werbevideo der Firma Öko-Tec mitwirken

1996 konnte nach langer Pause wieder eine Jugendleistungsprüfung in Aura abgenommen werden!

1999/2000 wurde dann das heutige Feuerwehrgerätehaus gebaut, 2001 konnte dies feierlich eingeweiht werden.

2002 wurde wieder aus Vereinsmitteln ein neues MTW beschafft.

2004 konnte wieder eine Jugendleistungsprüfung in Aura abgehalten werden.

2008 nahm eine Gruppe der Feuerwehr Aura erstmals seit 1986 wieder an einem Wettkampf teil. Die Mannschaft belegte beim 1. unterfränkischen Leistungsmarsch in Hammelburg einen hervorragenden 5. Platz!

2009 wurde das 125-jährige Gründungsfest gefeiert. Diesmal nicht vorgezogen! Das Fest sollte alles bieten, was eine feuerwehr traditionell zu bieten haben sollte. Festdamen, Kommers, Festwochenende…
Begonnen hat das Fest mit einem Kommersabend bereits im März. Das Festwochenende im Juli begann mit einem Beatabend. Am Samstag wurde mit einem Jugendwettkampf begonnen und am Abend feierten wir mit allen befreundeten Wehren unser Jubiläum. Ganz traditionell begann der Sonntag mit einem musikalischem Frühschoppen. Am Nachmittag fand ein Festzug statt und am Abend beendeten wir das Fest mit einem Feuerwerk.

« 1 von 4 »

2010 richtete die Wehr den 2. unterfränkischen Leistungsmarsch aus. 30 Mannschaften aus den Regierungsbezirken Unter-, Mittel-, und Oberfranken nahmen an dem Wettbewerb teil. Unterstützt wurden wir durch unsere Kameraden aus Rengersbrunn und Mittelsinn, sowie durch die UGOEL des Landkreises Main Spessart und dem THW