2016 – Wohnhausbrand Burgsinn

Posted by & filed under .

Am Donnerstag, den 07. Januar 2016 wurden um 10.45 Uhr Polizei, Rettungsdienst und mehrere Feuerwehren zu einem Zimmerbrand in der Mäusbergstraße in Burgsinn alarmiert.

Bei Eintreffen der FF Burgsinn wurde zuerst eine Person, welche im Obergeschoss durch das Feuer eingeschlossen war, über eine Steckleiter gerettet und durch den Rettungsdienst versorgt. Im Anschluss daran wurde ein Erstangriff unter Atemschutz gestartet, da davon ausgegangen werden musste, dass noch eine Person im Gebäude ist. Die nach und nach weiter eintreffenden Wehren bauten eine unabhängige Wasserversorgung auf, erstellten eine Straßensperrung um die ungehinderte Anfahrt von weiteren Rettungsfahrzeugen sicherzustellen und unterstützten mit Atemschutzgeräteträgern beim Absuchen des Gebäudes nach weiteren Personen und bei der Brandbekämpfung. Hierbei konnte erfreulicherweise festgestellt werden, dass entgegen erster Meldungen keine Person mehr im Haus war. Im Rahmen der Gebäudeabsuchung konnten noch vier Hunde gerettet werden, wovon einer jedoch am eingeatmeten Rauchgas erlag.

Nachdem sichergestellt war, dass keine Personen mehr im Gebäude befindlich waren wurden die Löscharbeiten im Innen- und Außenangriff fortgesetzt, und das Gebäude unter Einsatz eines Hochdrucklüfters rauchfrei gemacht.

Nach Abschluss der Löscharbeiten und der anschließenden Brandwache wurde das Gebäude an die Polizei übergeben, welche in der Folge weitere Ermittlungen zur Brandursache durchführen wird.

Der Bericht wurde von der örtlich zuständigen Wehr (Feuerwehr Burgsinn) übernommen!

Im einsatz waren: Burgsinn (TLF 16/25, LF 8/6, MZF), Fellen (LF 8/6), Aura (LF 8/6), Mittelsinn (TLF 16/25, LF 8), Obersinn (LF 10), Rieneck (LF 16/12), Schaippach (TSF), Gemünden (LF 16/12, DLK 23/12, MZF), KBR, KBI und KBM, Rettungsdienst (3 x RTW, RTH, Organisatorischer Leiter), Polizei Gemünden und Kripo Würzburg, Tierarzt

Print Friendly, PDF & Email